Auch im Jahr 2020 sollte man das Thema der Sicherheit bei Geräten mit dem Betriebssystem Android nicht aus dem Blick verlieren. Wenn Sie zum Beispiel in virtuellen Spielsalons gerne einmal einen Spielautomaten wie Book of Ra Classic online spielen, sollten Sie tunlichst darauf achten, dass Ihr Android Gerät sicher ist. Wie jeder weiß, wimmelt es im Internet von Möglichkeiten, sich schädliche Software einzufangen.

Aber nicht nur wenn Sie im Internet unterwegs sind, drohen Gefahren in Form von Cyberattacken, sondern auch wenn Ihnen das Gerät abhandenkommt, vielleicht sogar durch Diebstahl. Deswegen sollten Sie einige Maßnahmen treffen, um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten.

Schauen wir uns einmal einige Tipps an, die gerne außer Acht gelassen werden, wenn es um Sicherheitshinweise für das System Android geht. Wie Sie Ihr Gerät vor dem Fremdzugriff schützen, wie Sie Ihre Daten verschlüsseln und was getan werden kann, wenn das Handy tatsächlich gestohlen wurde, haben wir hier für Sie recherchiert.

Tipp 1: Stellen Sie Sperren auf dem Gerät ein

Sperren hindern auch beim Verlust des Gerätes am unerwünschtem Zugriff Dritter. Deswegen ist diese Option unbedingt zu beherzigen. Erstens ist da natürlich die Displaysperre, die auf dem Gerät nur Ihnen oder auch vertrauten Personen den Zugriff ermöglicht. Passwörter, Codes, Muster und auch Sensoren für Fingerabdrücke stehen dafür zur Verfügung.

Wenn Sie Änderungen vornehmen wollen, führt der Weg bei den Einstellungen über den Punkt Sicherheit zur Option Displaysperre. Übrigens können Sie hier auch die Länge des Codes ändern, das kann sehr praktisch sein. Denn natürlich sind längere Codes und Passwörter immer sicherer.

Normalerweise ist Ihre SIM-Karte mit einer PIN gesichert. Prüfen Sie dies aber lieber noch einmal nach. Unter den Einstellungen finden Sie diesen Punkt in der Rubrik Sicherheit unter SIM-Sperre.

Tipp 2: Aktivieren Sie den Diebstahlschutz

Falls Ihr Smartphone verloren geht, kann es eine große Hilfe und eine Beruhigung sein, wenn Sie im Vorfeld die Ortung für Ihr Gerät aktiviert haben. Dann können Sie sich über https://accounts.google.com in Ihr Google-Konto einloggen. Dort können Sie dann im Browser eines anderen Gerätes auf einer Karte ermitteln, wo sich Ihr Smartphone befindet. Sie können dann auch im Falle eines Diebstahls aus der Ferne alle auf dem Gerät befindlichen Daten löschen.

Deswegen ist es auch zu empfehlen, von Zeit zu Zeit Backups zu erstellen, damit Sie bei Problemen Ihr Handy-Profil wiederherstellen können. Die Lokalisierung Ihres Geräts können Sie in den Einstellungen unter Nutzer und Standort aktivieren.

Tipp 3: Verschlüsseln Sie Ihre Daten

Wenn Sie nicht möchten, dass ein Fremder die Daten aus Ihrem Gerät ausliest, nachdem er es Ihnen gestohlen hat, dann sollten Sie die folgende Einstellung durchführen. Schließlich haben viele Nutzer auf Ihren Smartphones wichtige Bankdaten, Passwörter oder Ähnliches hinterlegt. Auch E-Mails, Zugangsdaten oder die Kontakte sind dann mit der Verschlüsselung vor dem Zugriff geschützt. In den meisten Fällen muss der Smartphonenutzer diese Verschlüsselung erst selbst einstellen. In den Einstellungen können Sie dies unter den Punkten Sicherheit und Verschlüsselung durchführen.

Gehen Sie achtsam mit Ihrem Gerät um

Am besten ist es natürlich, wenn Sie sich bewusst machen, wie viele sensible Daten in Ihrem Android Gerät stecken. Gehen Sie deswegen achtsam damit um, um einem Verlust des Smartphones oder Tablets vorzubeugen. Weitere wichtige Schritte sind, nur vertrauenswürdige Inhalte aus dem offiziellen Play Store herunterzuladen und bei den geladenen Apps die Zugriffsberechtigungen zu überprüfen.

Auch wenn Sie sich in der Öffentlichkeit in ein offenes WLAN einklinken, sollten Sie vorsichtig sein und zum Beispiel lieber das Online Banking vermeiden, damit Ihre Daten nicht abgegriffen werden können. Zu guter Letzt sollten Sie natürlich auch Sicherheits-Apps wie Avira, Kaspersky oder Bitdefender verwenden, um sich gegen schädliche Software abzusichern.

Bildnachweis: © GiZGRAPHICS – Fotolia.com